Checklisten für den stationären Aufenthalt

Bitte bringen Sie mit:

  • Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse
  • Krankenhauseinweisung Ihres Hausarztes/ Facharztes bzw. Überweisungsschein bei ambulanter Operation
  • Angeforderte Untersuchungsergebnisse zur Operations- und Narkosevorbereitung
  • Übersicht über Ihre regelmäßig einzunehmenden Medikamente
  • Terminkalender
  • Impfausweis

Falls vorhanden:

  • Blutverdünnungspass, Allergiepass, Zuckerpass, Schrittmacherpass, Röntgenbilder, Implantatpass
  • wichtige Berichte Ihres Hausarztes oder Unterlagen aus früheren Krankenhausaufenthalten
  • Vorsorgevollmacht/ Patientenverfügung
  • Einstufung Pflegegrad
  • Ambulante Medikamente, z.B. spez. Augentropfen, Spray

Persönliche Dinge:

  • Bequeme Alltagskleidung (Hosen, T-Shirts, Sweatshirts, Jogginghosen usw.)
  • Nachthemden/ Schlafanzüge in ausreichender Anzahl
  • Feste Schuhe
  • Hausschuhe mit rutschfester Sohle und gutem Halt (keine Pantoffeln)
  • Socken (ggf. Stoppersocken)
  • Unterwäsche
  • Toilettenartikel wie Kamm, Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel oder Flüssigseife, Shampoo, Hautcreme/ Lotion
  • Rasierapparat
  • sonstige Hygieneartikel für den privaten Bedarf
  • Handtücher, Duschtücher, Waschlappen
  • Lektüre

Ihre eigenen Hilfsmittel:

  • Brille
  • Hörgeräte
  • Zahnprothesen und Pflegemittel
  • Rollator, Gehhilfen, Rollstuhl, Stützstrümpfe, usw.

Größere Geldbeträge, Geldkarten, Schmuck und andere Wertsachen lassen Sie bitte zu Hause oder geben Sie diese Ihren Angehörigen mit. Ansonsten nutzen Sie bitte den Tresor in Ihrem Kleiderschrank!

Wir haben in Ausnahmefällen auch die Möglichkeit, diese Sachen zentral in Verwahrung zu nehmen. Das Krankenhaus haftet nur für in Verwahrung gegebene Geldbeträge und Wertgegenstände.

Was sonst noch zu beachten ist:

  • Melden Sie sich bitte am Aufnahmetag zum vereinbarten Zeitpunkt in der Zentralen Patientenaufnahme. Diese befindet sich in der 1. Etage unseres Zentralbaus.
  • Zimmerreservierungen für Wahlleistungen sind möglich, wenn Sie Privatpatient sind, eine Zusatzversicherung für den stationären Aufenthalt abgeschlossen haben oder auf Selbstzahlerbasis. Bitte weisen Sie bereits bei der Terminvereinbarung für Ihren stationären Aufenthalt darauf hin.
  • Wichtig: Möglicherweise ist es notwendig, bestimmte Medikamente sieben Tage vor der Operation abzusetzen. Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Hausarzt/ Facharzt.
  • Bei minderjährigen Patienten ist am Aufnahmetag für Untersuchungen und Aufklärungsgespräche die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten erforderlich.
  • Vor den meisten Operationen ist es nicht notwendig, am Aufnahmetag eine bestimmte Diät einzuhalten. Informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt/ Facharzt.

Gern können Sie sich diese Checkliste für Ihren stationären Krankenhausaufenthalt ausdrucken.