Qualität

Externe Qualitätssicherung und Qualitätsbericht

Im Rahmen der externen Qualitätssicherung in der stationären Versorgung übermittelt die Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH regelmäßig Qualitätssicherungsdaten an die Bundesgeschäftsstelle für Qualitätssicherung sowie an die Projektgeschäftsstelle für Qualitätssicherung in Sachsen. Über die gesetzliche Vorgabe zur externen Qualitätssicherung wird eine Vergleichbarkeit der Qualität der erbrachten Leistungen für Patienten und weitere Interessenten ermöglicht. Rechtsgrundlagen der externen Qualitätssicherung in der stationären Versorgung sind das SGB V, die Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern sowie auf Landesebene der »Vertrag gem. § 137 i. V. m. § 112 Abs. 2 Nr. 3 SGB V über die Durchführung externer Qualitätssicherungsmaßnahmen in der stationären Versorgung«.

Qualitätsbericht

Erfolgreiche Medizin und hochwertige Pflege zeichnet sich durch hohe Qualität aus. Wenn Sie sich als Patient, Angehöriger oder Mitarbeiter über uns und unser Krankenhaus informieren wollen, kommt der vielschichtigen Frage nach der Qualität - zu Recht - eine große Bedeutung zu.

Die Ergebnisse unserer vielfältigen Qualitätsinitiativen können Sie im aktuellen Qualitätsbericht ganz genau nachlesen - der so übrigens von allen Krankenhäusern in Deutschland zur Verfügung gestellt werden muss. Hier finden Sie alle Ergebnisse, geordnet in der vom Gesetzgeber geforderten Form.

Uns ist bewusst, dass eine Auseinandersetzung mit den Inhalten durchaus eine Herausforderung darstellt und mitunter auch einer Interpretation bedarf. Wir empfehlen daher, auch auf die Informationen zur Nutzung der Qualitätsberichte des gemeinsamen Bundesauschusses zurückzugreifen.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzusprechen.

Weiterhin übermitteln die Krankenhäuser jährlich den Qualitätsbericht in maschinenlesbarer Form. Die Berichte werden von einer zentralen Annahmestelle an die Krankenkassen weitergeleitet, die damit auf Internetportalen einen Vergleich der Krankenhäuser untereinander ermöglichen.

Die Daten des KKH Freiberg finden Sie z.B. unter www.weisse-liste.de.

 

Sektorenübergreifende Qualitätssicherung

Die Weiterentwicklung der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen erfordert im Interesse der Patienten auch Datenerhebungen und -auswertungen über die Behandlungsergebnisse im ambulanten und stationären Bereich. Durch den Gesetzlichen Bundesausschuss wurden bestimmte Bereiche ausgewählt.

 

Die Informationsblätter des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) umfassen derzeit folgende Themen:

 

Folgende Informationen liegen auch in leicht verständlicher Sprache vor: