Johannes Neumann

Kreiskrankenhaus Freiberg


Wir geben jeden Tag alles für einen reibungslosen Ablauf im OP.

Johannes Neumann, Auszubildender zum Operationstechnischen Assistenten

Mehr erfahren

Fundament für individuelle Karrierewege.

Schüler & Studenten

Das Kreiskrankenhaus Freiberg, die Ambulante Gesundheitsservice GmbH und das Medizinische Verorgungszentrum GmbH bilden aus:
 

  • Pflegefachmann/-frau
  • Operationstechnische/r Assistent/in
  • Medizinische/r Fachangestellte/r
     

Des Weiteren bieten Praktika und FSJ-Plätze an.

 

Ausbildung

Pflegefachmann/-frau

Aufgabenfeld
 

  • Versorgung und Betreuung kranker und pflegebedürftiger Menschen
  • Assistenz bei ärztlichen Untersuchungen und Behandlungen
  • Durchführung ärztlicher Anordnungen


Ausbildungsbeginn: Jeweils zum 1. März und zum 1. September.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (sechsmonatige Probezeit)
 

  • Abitur oder Abschluss mittlere Reife
  • Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit  
    1. einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von  mindestens 2 Jahren oder 
    2. einer Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in
  • Praktikum in der Pflege
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Bewerbungsschreiben inkl. E-Mail Adresse (wenn vorhanden)
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • beglaubigte Kopie *) der letzten Zeugnisse
  • Praktikumsnachweis
  • Einverständniserklärung der Eltern zur Berufswahl (nur für Bewerber unter 18 Jahren)
  • gesundheitliches Eignungszeugnis (darf zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 14 Monate sein)
  • Achtung! Bewerber unter 18 Jahren müssen statt eines gesundheitlichen Eignungszeugnisses eine Bescheinigung über eine Jugendschutzuntersuchung vorlegen.

*) Bestätigung der Übereinstimmung einer Kopie mit dem Original erfolgt durch eine Behörde


Theorie

  • Medizinische Berufsfachschule Chemnitz
  • 2100 Stunden Blockunterricht


Praxis

  • in der stationären und ambulanten Versorgung des Krankenhauses und anderen Pflege- und Gesundheitseinrichtungen im unmittelbaren Umfeld
  • 2500 Stunden
  • 39,5 Stunden Woche; 3-Schichtsystem (Früh-/Spät- und Nachtschicht, sowie Wochenend- und Feiertagsarbeit)


Fachbezogene Weiterbildungen

  • Fachschwester für spezialisierte Fachbereiche (Geriatrie, Intensivmedizin, OP, Anästhesie ect.)
  • Hygienefachkraft
  • Praxisanleiter
  • Case-Manager
  • Pflegepädagogik


Leistungsbezogene Weiterbildungen

  • Stations- und Bereichsleitung
  • Pflegemanagement
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegewirtschaft

Ausbildung

Operationstechnischer/e Assistent/in

Tätigkeiten in möglichen Funktionsbereichen
 

  • Operationssaal
  • Endoskopie
  • Herzkatheterlabor
  • Notfallaufnahme
  • Ambulanz


Ausbildungsbeginn: Jeweils zum 1. September.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (sechsmonatige Probezeit)
 

  • Realschulabschluss oder eine gleich- oder höherwertige Schulbildung oder Hauptschulabschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • berufsvorbereitendes Praktikum bzw. ein Hospitation im OP
  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • Bewerbungsschreiben inkl. E-Mail Adresse (wenn vorhanden)
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • beglaubigte Kopie *) der letzten Zeugnisse
  • Praktikumsnachweis
  • Einverständniserklärung der Eltern zur Berufswahl (nur für Bewerber unter 18 Jahren)
  • gesundheitliches Eignungszeugnis (darf zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 14 Monate sein)
  • Achtung! Bewerber unter 18 Jahren müssen statt eines gesundheitlichen Eignungszeugnisses eine Bescheinigung über eine Jugendschutzuntersuchung vorlegen.

*) Bestätigung der Übereinstimmung einer Kopie mit dem Original erfolgt durch eine Behörde


Theorie

  • Carus Akademie am Universitätsklinikum Dresden oder Klinikum Chemnitz oder Klinikum Plauen
  • 1600 Stunden Blockunterricht


Praxis

  • im Kreiskrankenhaus Freiberg und Universitätsklinikum Dresden oder Klinikum Chemnitz oder Klinikum Plauen
  • 3000 Stunden
  • 39,5 Stunden Woche; 2-Schichtsystem (Früh-/Spätschicht, sowie Bereitschaftsdienst nachts, an Wochenenden und Feiertagen)

Ausbildung

Medizinische/r Fachangestellte/r

Aufgabenfeld
 

  • Planung und Koordination der Patiententermine
  • Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten
  • Organisation des Sprechstundenablaufs
  • Assistenz bei ärztlicher Diagnostik
  • Assistenz bei ärztlicher Therapie


Ausbildungsbeginn: jeweils im August des Jahres

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (viermonatige Probezeit)
 

  • Abschluss mittlere Reife oder Abitur
  • Praktikum in einer Arztpraxis wünschenswert
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Bewerbungsschreiben inkl. E-Mail Adresse (wenn vorhanden)
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • beglaubigte Kopie *) der letzten Zeugnisse
  • Praktikumsnachweis (wenn vorhanden)
  • Einverständniserklärung der Eltern zur Berufswahl (nur für Bewerber unter 18 Jahren)
  • gesundheitliches Eignungszeugnis (darf zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 14 Monate sein)
  • Achtung! Bewerber unter 18 Jahren müssen statt eines gesundheitlichen Eignungszeugnisses eine Bescheinigung über eine Jugendschutzuntersuchung vorlegen.

*) Bestätigung der Übereinstimmung einer Kopie mit dem Original erfolgt durch eine Behörde


Theorie:

  • in einem Berufsschulzentrum für Gesundheit- und Sozialwesen
  • 1. Ausbildungsjahr: 2 Tage in der Woche
  • 2. Ausbildungsjahr: 2 Tage in der Woche
  • 3. Ausbildungsjahr: 1 Tag in der Woche


Praxis:

  • In einer der Arztpraxen des Medizinischen Versorgungszentrums Freiberg
  • im 1. Ausbildungsjahr monatlich 865,00 Euro (brutto)
  • im 2. Ausbildungsjahr monatlich 910,00 Euro (brutto)
  • im 3. Ausbildungsjahr  monatlich 960,00 Euro (brutto)


Fachbezogene Fortbildungen

  • die Ärztekammer bietet für Medizinische Fachangestellte ein breites Spektrum an strukturierten und zertifizierten Fortbildungen an:  ambulante Versorgung älterer Menschen, Ernährungsmedizin oder andere Spezialisierungen


Aufstiegsqualifikation:

  • Fachwirt für ambulante medizinische Versorgung

Fragen zu unseren Ausbildungsangeboten?

Ansprechpartnerin

Patricia Grünberg

Vereinigte Gesundheitseinrichtungen Mittelsachsen GmbH
Personalabteilung
Donatsring 20
09599 Freiberg

Tel.: 03731 77-2343
patricia.gruenberg@vge-mittelsachsen.de

Chancen nutzen.

Praktikum

An der Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH werden auch Praktikumsplätze zur Berufsorientierung angeboten.

Diese Einsätze können in den unterschiedlichsten Bereichen, beispielsweise Pflege, Verwaltung, Funktionsdiagnostik, Labor oder Apotheke absolviert werden.
 

Für zahlreiche Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen ist ein Pflegepraktikum vorgeschrieben, es kann aber auch eine Entscheidungshilfe zur Berufsfindung sein.


Das Kreiskrankenhaus Freiberg bietet folgende (unentgeltliche) Praktika im Bereich der Pflege an:

  • Pflegepraktikum im Rahmen des Medizinstudiums
  • Pflegepraktikum im Rahmen der Altenpflegeausbildung
  • Pflegepraktikum im Rahmen der Rettungssanitäter/-assistentenausbildung
  • Pflegepraktikum im Rahmen der Ausbildung zum/r Physiotherapeut/in, Ergotherapeut/in
  • Berufsorientierung im Rahmen der schulischen Ausbildung (9. Klasse)
  • Praktikum für Praxisanleiter
  • Praktikum für Behandlungspflege


Bedingungen/Voraussetzungen:

  • Bewerber müssen mindestens 15 Jahre alt sein
  • die Praktikumslaufzeit beträgt mindestens 14 Tage
  • Bewerbungsschreiben und kurzer Lebenslauf
  • Praktika in der Pflege/ im Stationsbereich können nur bei Vorlage eines gültigen Gesundheitszeugnisses erfolgen 
    • zuständig ist das Landratamt Mittelsachsen (Terminvereinbarung unter 03731/799-6249)
  • es werden nur hauseigene Verträge der Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH akzeptiert, dies muss im Vorfeld mit der Ausbildungsstätte abgeklärt werden
  • die Bewerbung muss mindestens 8 Wochen vor Beginn des Praktikums bei uns im Haus eingehen

Fragen zu Praktika?

Ansprechpartnerinnen

Für Pflegepraktika:
Sabine Hesse
Tel.: 03731 77-2720
Fax: 03731 77-2812
buero.pdl@kkh-freiberg.de

Personalabteilung:
Susan Andreas
Tel.: 03731 77-2793
Mobil: 03731 77-2865
susan.andreas@vge-mittelsachsen.de

FSJ

Freiwilliges Soziales Jahr

Aufnahmealter: Jugendliche zwischen dem vollendeten 17. und 27. Lebensjahr (in Ausnahmefällen mit Vollendung des 16. Lebensjahres).

Zielgruppe: Hauptschüler, Realschüler, Abiturienten und alle anderen interessierten Jugendlichen

Dauer:
 

  • Das FSJ wird bis zu einer Dauer von zwölf zusammenhängenden Monaten ganztägig geleistet.
  • Die Teilnehmenden müssen mindestens sechs Monate tätig sein, damit es als Freiwilliges Jahr anerkannt werden kann.
  • Der Freiwilligendienst beginnt i. d. R. am 01. September eines jeden Jahres.
  • Im FSJ werden pflegerische und hauswirtschaftliche Hilfstätigkeiten ausgeführt.
     

Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH
Bereich "Mensch für Mensch"
Gärtnerstraße 2
09306 Rochlitz
Tel.: 03737 787-5351
Fax: 03737 787-5640
mensch-fuer-mensch@lmkgmbh.de
www.freiwillig-sozial-engagiert.de

Vereinigte Gesundheitseinrichtungen Mittelsachsen GmbH
Personalabteilung
Susan Andreas
Donatsring 20
09599 Freiberg
Tel.: 03731 77-2221
Fax: 03731 77-2865
susan.andreas@vge-mittelsachsen.de

MEHR ÜBER UNS IM SOCIAL WEB

Logo audit berufundfamilie