Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

30.01.2024, Freiberg

Heimlich, still und leise: Risiko Aortenaneurysma

Blick in das moderne Herzkatheterlabor

Es ist eine tickende Zeitbombe, doch den meisten Betroffenen ist das Risiko eines Aorteaneurysmas nicht bewusst. Der Grund: Sie entwickeln sich langsam und häufig ohne Krankheitsanzeichen. Im Rahmen der ersten Sonntagsvorlesung des neuen Jahres am Kreiskrankenhaus Freiberg informiert Chefarzt Dr. med. Ameer-Al-Nakkash über die tückische Gefäßerkrankung.

Mit zunehmenden Alter kann sich die Gefäßwand der Hauptschlagader (Aorta) verändern. Die Elastizität der Gefäße nimmt ab und hält dem anhaltenden Druck des Blutflusses in der Aorta nicht mehr stand. In der Folge entstehen sackförmige Ausbuchtungen der Gefäßwand, sogenannte Aneurysmen. Eine leichte Erweiterung ist harmlos, aber je nach Größe kann die Erkrankung kritisch oder sogar lebensbedrohlich werden. Am häufigsten sind Personen über 65 Jahre betroffen. Dabei erkranken Männer fünfmal häufiger an einem Aortenaneurysma als Frauen. In den meisten Fällen verursachen Aortenaneurysmen keine Symptome und werden daher nicht rechtzeitig erkannt. Nicht selten werden sie als Zufallsbefund bei Ultraschalluntersuchungen oder während einer Computertomographie entdeckt. Verursachen sie doch Beschwerden, leiden Betroffene oftmals unter Rücken-, Bauch- bzw. Flankenschmerzen.

In seiner Sonntagsvorlesung informiert Dr. med. Ameer Al-Nakkash, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, Endovaskuläre Chirurgie und Phlebologie über Vorsorgemaßnahmen, Diagnostik und die Behandlungsmöglichkeiten von Aortenaneurysmen. Im Anschluss an seinen Vortrag stellt sich der erfahrene Gefäßexperte den Fragen seiner Zuhörerschaft.

Die Sonntagsvorlesung findet am 4. Februar 2024, 10 Uhr, im großen Konferenzraum des Kreiskrankenhauses Freiberg statt. Interessierte Gäste sind eingeladen der Vorlesung ohne Anmeldung zu folgen. Der Zugang ist über das Nebengebäude (Eingang Augenarztpraxis) für alle Besucherinnen und Besucher barrierefrei möglich.

Kontakt

Claudia Steinbach • Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Donatsring 20 • 09599 Freiberg

Telefon 03731 77-2845 • E-Mail claudia.steinbach@vge-mittelsachsen.de