Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH
Header Kreiskrankenhaus Freiberg Kreiskrankenhaus Freiberg
Impressum   |   Sitemap   |   Schriftgröße   A   A   A       Suchen
Hygiene Monitoring

Hygienequalität messen

 

Wir messen unsere Hygienequalität anhand wissenschaftlich gesicherter Kriterien und nehmen ab 2012 am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) teil - dem Herzstück unseres Hygiene Monitorings. Dadurch erhalten wir Transparenz und eine klare Positionsbestimmung der Infektionsraten im Vergleich mit anderen Krankenhäusern. Die Analyse und Auswertung unserer Hygiene-Daten erfolgt durch das Nationale Referenzzentrum für Surveillance (NRZ) in Berlin.

 

Zu unseren eigenen Ergebnissen erhalten wir dabei auch die Referenzwerte anderer Krankenhäuser, die für unsere Hygieneverantwortlichen wichtige Qualitätskriterien darstellen. Neben den Daten des Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System überwacht unser Hygiene Monitoring die Ergebnisse aus zusätzlichen internen Erfassungen, den Hygieneaudits (Link zu Rubrik), den internen Begehungen, unseren Patientenbefragungen sowie dem Beschwerdemanagement.

Darüber hinaus nutzen wir die Ergebnisse der externen Qualitätssicherung zur kontinuierlichen Beobachtung der Infektionsraten bei folgenden Operationen:

 

Beispiele


• Hüftgelenknahe Femurfraktur
• Hüft-Endoprothesen-Erstimplantation
• Hüft-Totalendoprothesen-Wechsel
• Knie-Totalendoprothesen-Wechsel

 


 

Links

 

Nähere Informationen zum NRZ:

Das NRZ (www.nrz-hygiene.de), berufen vom Bundesministerium für Gesundheit und dem Robert-Koch-Institut, erhebt seit 1996 Hygienedaten aus dem Krankenhausbereich und wertet diese im bundesweiten Vergleich aus.

Nähere Informationen zum Robert-Koch-Institut RKI:
Das RKI (www.rki.de) ist die nationale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention und der biomedizinischen Forschung.

 

 

 

© 2018 - Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH   |   Datenschutzerklärung   |   Sitemap   |   Impressum   |   Seite drucken