Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

29.09.2020, Freiberg

Simultane beidseitige Hüftoperation beendet langjährigen Leidensweg mit schnellster Rückkehr in das normale Leben

Endlich schmerzfrei: Volker Wojtczak kann aufatmen

Start in ein neues Leben: Dr. med. Peik Mutze, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, ersetzte simultan beide Hüftgelenke (postoperatives Röntgenbild).

Jahrelang litt Volker Wojtczak zunehmend unter Beschwerden in beiden Hüftgelenken, die ihm ein normales Leben mit beruflicher Tätigkeit, Alltagsversorgung, Sport oder einfach nur Spazieren gehen nicht mehr möglich machten. Nach simultaner Hüftgelenk-Operation, mit dem Einsatz von Totalendoprothesen der Hüftgelenke auf beiden Seiten, ist Volker Wojtczak endlich schmerzfrei.


Der 57-Jährige quälte sich seit nunmehr sechs Jahren mit Schmerzen und bisher konnte ihm kein Arzt helfen. Er wurde mit dem Satz: „damit müssen Sie jetzt leben“ abgespeist, Physiotherapie und Schmerzmittel gehörten seither zu seinem Alltag. Als seine Frau im Juni diesen Jahres von der Eröffnung der orthopädischen Praxis am Medizinischen Versorgungszentrum Freiberg erfuhr, erbat sie sofort einen Termin für ihren Mann.


Doctor-Medic Radu-Valentin Cristea war es schließlich, der Volker Wojtczak untersuchte und ihn unverzüglich mit dem Verdacht auf beidseitige, schwere Abnutzung der Hüftgelenke in die Spezialsprechstunde von Dr. med. Peik Mutze, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Kreiskrankenhauses Freiberg, verwies. „Bei Herrn Wojtczak war der beidseitige Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes der einzige Weg zurück ins Leben“, erklärte Dr. Mutze. „Wir haben diesen Eingriff minimal invasiv, d. h. ohne Muskelablösung und knochensparend durchgeführt. Unter voller Mobilisation können Patienten üblicherweise ab dem 4./5. Tag postoperativ mit Hilfe von Unterarmstützen laufend nach Hause entlassen werden.“


Aufgrund des jungen Alters des Patienten und seinem Wunsch, so schnell wie möglich in das normale Leben zurück zu kehren, entschied sich Dr. Mutze für die simultane Operation beider Hüftgelenke in Narkose: Der am 17.09.2020 durchgeführte Eingriff erfolgte in einer Gesamt-Operationszeit von nur 84 Minuten für beide Hüftgelenkseiten. Volker Wojtczak wurde schmerzfrei am 5. Tag nach der Operation in die ambulante Weiterbehandlung entlassen. „Der Regulationsprozess gestaltet sich schnell und der Patient kann mit beiden Hüften schmerzfrei, so schnell wie möglich, wieder in ein normales privates und berufliches Leben gehen.“ ergänzt Dr. Mutze. Eine derartige komplexe, erfolgreiche Operation zeigt das hohe fachliche, organisatorische und qualitative Niveau der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Krankenhaus Freiberg auf dem Gebiet der Endoprothetik. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist als regionales Endoprothetik Zentrum zertifiziert.

Kontakt

Dr. Ulrike Träger • Marketing/ Öffentlichkeitsarbeit
Donatsring 20 • 09599 Freiberg
Telefon 03731 77-2845 • E-Mail ulrike.traeger@vge-mittelsachsen.de