Corona News

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

liebe Patientin, lieber Patient

Unsere Fieberambulanz ist in die Räumlichkeiten der Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Roxana John umgezogen. Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten von 11.00-12.00 Uhr!

Mit der Fieberambulanz ist auch die Notfallaufnahme für Patienten mit Corona-Verdacht umgezogen. Die neue "Notfallaufnahme für Infektions-Erkrankungen" ist ausgeschildert. Bitte folgen Sie der Beschilderung mit dem roten Koffer. Melden Sie sich auf jeden Fall telefonisch über unsere Pforte (03731-77-0) an!

Der Zutritt zu unserem Haus ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt! Bitte bringen Sie auch zu Sprechstunden-Terminen Ihre persönliche Mund-Nasen-Maske mit. Dies gilt auch für unsere MVZ-Praxen.

Danke, dass Sie dabei helfen, die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen!

Sämtliche bis Juni geplante Veranstaltungen finden nicht statt. Die Blutspende hat weiterhin geöffnet: Blutspender sind weiterhin herzlich willkommen. Gleichzeitig bitten wir Sie jedoch, jegliche Sozialkontakte auf das allernötigste Minimum zu reduzieren.

Das Kreiskrankenhaus ist ausschließlich über den Haupteingang zu betreten!

Aktuell gilt für das Kreiskrankenhaus Freiberg ein generelles Besuchsverbot. Um den Zugang zu unserem Haus überwachen zu können, haben wir sämtliche Eingänge zum Krankenhaus bis auf den Haupteingang verschlossen. Dies gilt auch für unsere Notfall-Patienten

Bitte betreten Sie unser Haus nicht, wenn Sie den Verdacht haben, mit Corona infiziert zu sein, sondern kontaktieren Sie uns telefonisch.

Fieberambulanz: Corona- und Grippediagnostik

Fieberambulanz

Corona- und Grippediagnostik

Wir unterstützen die niedergelassenen Hausarztpraxen!

Seit dem 25. März 2020 wird am Kreiskrankenhaus Freiberg eine ambulante Anlaufstelle für Corona-Verdachtsfälle betrieben. In der Fieberambulanz können sich jene Patienten auf das Coronavirus testen lassen, die eine entsprechende Symptomatik gemäß der RKI-Richtlinien aufweisen. Das sind aktuell: akute respiratorische Symptomatik, wie Husten, Fieber, etc. ODER Kontakt zu Corona-positiv getestetem Patient bzw. Risikogruppe. Bitte wenden Sie sich zunächst an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt!

Der Zugang ist gesondert ausgeschildert. Bitte folgen Sie den roten Pfeilen. Unsere Fieberambulanz ist während der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 03731 77-1923 zu erreichen.

Öffnungszeiten

Ambulanz für Corona-Abstriche

NEU: ab sofort in der Praxis Allgemeinmedizin Dr. Roxana John

  • Montag bis Freitag: 11.00 - 12.00 Uhr

Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu anderen wartenden Personen und halten Sie auch Ihre Krankenversicherungskarte bereit! Ein Abstrich erfolgt ausschließlich bei Personen mit begründetem Verdacht!

Als begründete Verdachtsfälle gelten Personen, die maximal 14 Tage vor Symptombeginn Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten oder akute Atemwegserkrankungen aufweisen.

Für all jene, die nicht unter diese Kriterien fallen, erhöht sich im Gegensatz das Risiko an Corona zu erkranken, wenn Sie „unnötig“ einen Bereich (z. B. eine Corona-Teststelle) aufsuchen, der eine erhöhte Infektionsquelle darstellt.

Die Behandlung von Patienten, die in unserer Fieberambulanz positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind, übernimmt der jeweilige Hausarzt!

Notfallaufnahme für Infektions-Erkrankungen

Notfallaufnahme für Patienten mit Corona-Verdacht

Getrennt von der sonstigen Notfallversorgung können über die Notfallaufnahme für Patienten mit Infektionssymptomen (Fieber, Husten, Durchfall, etc.) auch Patienten versorgt werden, die einer stationären Aufnahme bedürfen und die unter einem begründeten Verdacht stehen, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2/COVID-19) infiziert zu sein.

  • Die Versorgung erfolgt nach telefonischer Ankündigung rund um die Uhr 
  • Die Notfallaufnahme für Infektions-Erkrankungen ist über die Einfahrt zur üblichen Notfallaufnahme zu erreichen und ab dort ausgeschildert. Bitte folgen Sie dem roten Koffer.

 

Patienten: Bitte melden Sie sich am Haupteingang bzw. telefonisch an der Pforte unter 03731-77-0!

Einweiser und Rettungsdienst: Bitte melden Sie sich wie bisher telefonisch in unserer Notfallaufnahme und erfragen den Zufahrtsweg.

Die Notfallaufnahme des Kreiskrankenhaus Freiberg verfügt über einen separaten Bereich für stationär aufzunehmende Patienten, die begründete Corona-Verdachtsfälle sind.

Hinweise für Patienten und Angehörige

Blutspende vs. Corona?

Blutspende vs. Corona?

Blut ist eine begrenzt lagerfähige Ressource. Daher werden Blutspenden weiterhin dringend benötigt. Während der Blutspende gelten hohe Hygienestandards, sodass für unsere Spenderinnen und Spender kein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung mit Corona besteht. Blutspenden sind daher im Kreiskrankenhaus Freiberg weiterhin ohne Voranmeldung möglich.

Bitte beachten Sie, dass Sie unser Haus derzeit ausschließlich über den Haupteingang, Donatsring 20, betreten können!

Wir danken allen langjährigen Spendern und auch unseren Neuspendern!

Hier gelangen Sie zu unseren nächsten Blutspendeterminen