Corona News

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

nach der neuen Sächsischen Corona-Schutzverordnung ist das generelle Besuchsverbot in Krankenhäusern ab 06.06.2020 aufgehoben, sofern die Häuser interne Regelungen zum Besuch treffen.

Ab 15.07.2020 gelten folgende Besuchsregelungen:

  • Zugang zum Haus nur mit Mund-Nasen-Bedeckung (diese können in der Cafeteria käuflich erworben werden)
  • max. 2 Besucher GLEICHZEITIG pro Patientzimmer zulässig

Es gelten bis auf weiteres wieder unsere üblichen Besuchszeiten (Ausnahmen stimmen Sie im Vorfeld mit der jeweiligen Station ab). Aus Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse anderer Patienten bitten wir Sie darum, Ihre Besuchsdauer so anzupassen, dass andere Patienten auch Besuch empfangen können. Die Cafeteria ist als Aufenhaltsraum für wartende Besucher unter Einhaltung der Abstandsregelung nutzbar.

Füllen Sie am Empfang oder bereits im Vorfeld das Formular zur Besuchererfassung aus. Mit diesem Formular registrieren Sie sich einerseits zwecks Nachverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten, andererseits bestätigen Sie der Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH als Verantwortlichem Infektfreiheit.

  • alternative Ausgabe des Formulars an der Information
  • Abgabe des Formulars auf der Station VOR Betreten des Patientenzimmers
  • Beachten Sie die Informationen zum Datenschutz

Betreten Sie das Patientenzimmer erst nach Anmeldung beim Pflegepersonal und halten Sie folgende Hygienemaßnahmen ein:

  • Mund-Nasen-Bedeckung (diese können in der Cafeteria käuflich erworben werden)
  • Händedesinfektion vor/bei Betreten des Hauses UND des Patientenzimmers
  • mind. 1,50 Meter Abstand einhalten - auch im Patientenzimmer
  • max. 2 Besucher gleichzeitig pro Patientenzimmer

 

Ab 06.06.2020 gelten folgende Besuchsregelungen:

  • max. 1 Besucher pro Patient und Tag
  • max. 2 Stunden pro Tag

Bitte halten Sie sich an unsere Besuchszeiten: (Ausnahmen stimmen Sie im Vorfeld mit der jeweiligen Station ab)

  • vormittags von 9.00 bis 11.00 Uhr und
  • nachmittags von 15.00 bis 17.00 Uhr

Liebe Patientin, lieber Patient

Aufgrund geringer Nachfrage, bieten wir ab Montag, 8. Juni 2020, kein festes Zeitfenster für Corona-Abstrich-Untersuchungen mehr an. Personen, die einen Abstrich benötigen, sowie Patienten mit Beschwerden oder Kontakt zu Covid-19-Infizierten, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme unter 03731 77-2860. Es wird anschließend mit Ihnen ein persönlicher Termin zum Abstrich vereinbart. Sie finden unsere Fieberambulanz in den Räumlichkeiten der Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Roxana John.

Notfall-Patienten mit Corona-Verdacht suchen bitte die "Notfallaufnahme für Infektions-Erkrankungen" auf. Diese ist gesondert ausgeschildert. Bitte folgen Sie der Beschilderung mit dem roten Koffer. Melden Sie sich auf jeden Fall telefonisch über unsere Pforte (03731-77-0) an!

Der Zutritt zu unserem Haus ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt! Bitte bringen Sie auch zu Sprechstunden-Terminen Ihre persönliche Mund-Nasen-Maske mit. Dies gilt auch für unsere MVZ-Praxen.

Danke, dass Sie dabei helfen, die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen!

Das Kreiskrankenhaus ist ausschließlich über den Haupteingang zu betreten! Um den Zugang zu unserem Haus überwachen zu können, haben wir sämtliche Eingänge zum Krankenhaus bis auf den Haupteingang verschlossen. Dies gilt auch für unsere Notfall-Patienten. 

Bitte betreten Sie unser Haus nicht, wenn Sie den Verdacht haben, mit Corona infiziert zu sein, sondern kontaktieren Sie uns telefonisch.

Fieberambulanz: Corona- und Grippediagnostik

Fieberambulanz

Corona- und Grippediagnostik

Wir unterstützen die niedergelassenen Hausarztpraxen!

Seit dem 25. März 2020 wird am Kreiskrankenhaus Freiberg eine ambulante Anlaufstelle für Corona-Verdachtsfälle betrieben. In der Fieberambulanz können sich jene Patienten auf das Coronavirus testen lassen, die eine entsprechende Symptomatik gemäß der RKI-Richtlinien aufweisen. Das sind aktuell: akute respiratorische Symptomatik, wie Husten, Fieber, etc. ODER Kontakt zu Corona-positiv getestetem Patient bzw. Risikogruppe. Bitte wenden Sie sich zunächst an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt!

Unsere Fieberambulanz befindet sich in der Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Roxana John. Der Zugang ist gesondert ausgeschildert. Bitte folgen Sie den roten Pfeilen.

Praxisurlaub vom 20.07. bis 07.08.2020 - während dieser Zeit ist auch die Fieberambulanz geschlossen!

Öffnungszeiten

Ambulanz für Corona-Abstriche

  • nach Terminvergabe, telefonische Anmeldung unter: 03731 77-2860

Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu anderen wartenden Personen und halten Sie auch Ihre Krankenversicherungskarte bereit! Ein Abstrich erfolgt ausschließlich bei Personen mit begründetem Verdacht!

Als begründete Verdachtsfälle gelten Personen, die maximal 14 Tage vor Symptombeginn Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten oder akute Atemwegserkrankungen aufweisen.

Für all jene, die nicht unter diese Kriterien fallen, erhöht sich im Gegensatz das Risiko an Corona zu erkranken, wenn Sie „unnötig“ einen Bereich (z. B. eine Corona-Teststelle) aufsuchen, der eine erhöhte Infektionsquelle darstellt.

Die Behandlung von Patienten, die in unserer Fieberambulanz positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind, übernimmt der jeweilige Hausarzt!

Notfallaufnahme für Infektions-Erkrankungen

Notfallaufnahme für Patienten mit Corona-Verdacht

Getrennt von der sonstigen Notfallversorgung können über die Notfallaufnahme für Patienten mit Infektionssymptomen (Fieber, Husten, Durchfall, etc.) auch Patienten versorgt werden, die einer stationären Aufnahme bedürfen und die unter einem begründeten Verdacht stehen, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2/COVID-19) infiziert zu sein.

  • Die Versorgung erfolgt nach telefonischer Ankündigung rund um die Uhr 
  • Die Notfallaufnahme für Infektions-Erkrankungen ist über die Einfahrt zur üblichen Notfallaufnahme zu erreichen und ab dort ausgeschildert. Bitte folgen Sie dem roten Koffer.

 

Patienten: Bitte melden Sie sich am Haupteingang bzw. telefonisch an der Pforte unter 03731-77-0!

Einweiser und Rettungsdienst: Bitte melden Sie sich wie bisher telefonisch in unserer Notfallaufnahme und erfragen den Zufahrtsweg.

Die Notfallaufnahme des Kreiskrankenhaus Freiberg verfügt über einen separaten Bereich für stationär aufzunehmende Patienten, die begründete Corona-Verdachtsfälle sind.

Hinweise für Patienten und Angehörige