Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH
Header Kreiskrankenhaus Freiberg Kreiskrankenhaus Freiberg
Impressum   |   Sitemap   |   Schriftgröße   A   A   A       Suchen
Chronische Wunden

Unsere Ziele:

 

  • Vermeidung langer stationärer Aufenthalte
  • Anwendung moderner Therapieverfahren „aus einer Hand“ auch im häuslichen Milieu
  • Vermeidung von Kosten durch Doppeluntersuchungen
  • Vermeidung langer Therapiedauern

 

 

Unser Vorgehen:

 

Es ist heute weltweit unbestritten, dass der Einsatz hydroaktiver Wundverbände die geeignetste Methode ist.

 

Als Antiseptikum eignet sich zum Spülen, Reinigen und zur Therapie das Polyhexanid z.B.als Lavasept oder Lavanid oder Prontosan

  • Wirkstoff der Wahl antiinfektiver Wundbehandlung aller Wunden (auch Spül-Saug-Drainagen, Lavagen)
  • Fördert Reepithelisation (Granulation) besser als alle anderen Mittel
  • Löst den wundheilungshemmenden Biofilm
  • Excellente Gewebeverträglichkeit (reizlos, fehlende Sensibilisierung)
  • Hohe Reinigungskraft bei chronischen Wunden Anwendung als 0,02 und 0,04%ige Lösung von Polyhexanid in Ringerlösung.

 

Sehr erfolgreich wenden wir zur Entfernung von nekrotischem, abgestoßenem Gewebe die Ultraschallassistierte Wundbehandlung und anschließend die Vakuumversiegelung der Wunden an.

© 2018 - Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH   |   Datenschutzerklärung   |   Sitemap   |   Impressum   |   Seite drucken