Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH
Header Kreiskrankenhaus Freiberg Kreiskrankenhaus Freiberg
Impressum   |   Sitemap   |   Schriftgröße   A   A   A       Suchen
Bereiche

Urologische Diagnostik

 

Zusätzlich zur Befunderhebung des ambulanten Urologen sind häufig spezielle und zeitaufwendige Untersuchungen nötig:

 

Chefarzt Dr. med. Andreas Krause
  • Mittels Ultraschall können neben der Darstellung der Organe auch Aussagen über deren Durchblutung gewonnen werden (Dopplersonographie)
  • Ultraschallgestützt werden Gewebeproben aus der Niere, aus Lymphknoten und aus der Prostata entnommen.
  • Moderne Röntgendurchleuchtungstechnik mit Bildverstärker garantiert eine optimale Darstellung der zu beurteilenden Region bei geringster Strahlenbelastung, insbesondere bei Kindern.
  • Mit flexiblen Endoskopen ist ein schmerzarmer, jedoch sehr genauer Einblick in den gesamten Harntrakt realisierbar.
  • Ein urodynamischer Computermessplatz ermöglicht die Untersuchung von funktionellen Abläufen bei gestörter Blasenfunktion.

 

 

Endourologischer Operationstrakt

 

Viele Operationen des Harn - und Geschlechtstraktes werden durch die natürlichen Öffnungen des Körpers oder kleine Punktionskanäle unter Verwendung von "Endoskopen" durchgeführt. Dazu gehören Steinbehandlungen von der Niere bis zur Blase, die Erweiterung und Schienung von Engstellen in Harnleiter und Harnröhre, die Entfernung der vergrößerten Vorsteherdrüse, aber auch die Operation von Tumoren des Harnleiters oder der Blase. Diese Geschwülste können mittels Fluoreszenz angefärbt und entsprechend besser sichtbar gemacht werden (PDD - Technik). Alle Eingriffe werden unter Nutzung von Videotechnik übertragen und können somit optimal überwacht werden.

 

 

Zentraler Operationstrakt

 

Große operative Eingriffe werden im zentralen Operationssaal unter modernsten Bedingungen durchgeführt. Dies trifft vor allem auf die tumorchirurgischen Operationen wie radikale Blasen- oder Prostataentfernung zu. Im Zuge der technischen Entwicklung werden fast alle, bisher mit einem Hautschnitt verbundene Eingriffe mit minimal invasiven Methoden (MIC oder auch "Knopflochchirurgie") realisiert. Durch bereits seit 1993 bestehende Erfahrungen auf diesem Gebiet kann eine Vielzahl von laparoskopischen Operationen bei Kindern und Erwachsenen angeboten werden:p>

 

 

Urologie OP
  • Nebennierenentfernung
  • Nierenentfernung bei gut- und bösartigen Erkrankungen
  • Nierentumorteilresektion
  • Nierenzystenentfernung
  • Fixation bei mobiler Niere
  • Harnleiterentfernung
  • Behebung von Harnleiterabgangsengen
  • Varikozelenresektion
  • Inkontinenzoperationen
  • Systematische Lymphknotenentfernung
  • Hodensuche im Bauchraum
  • Radikale Prostatektomie
  • Lymphozelenfensterung

 

© 2018 - Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH   |   Datenschutzerklärung   |   Sitemap   |   Impressum   |   Seite drucken