Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH
Header Kreiskrankenhaus Freiberg Kreiskrankenhaus Freiberg
Impressum   |   Sitemap   |   Schriftgröße   A   A   A       Suchen
Schwerpunkte

In der neurologischen Klinik werden Erkrankungen von:

 

  • Gehirn
  • Rückenmark
  • peripheren Nerven und
  • Muskulatur diagnostiziert und behandelt.

 

 

Fachliche Schwerpunkte

 

  • Schlaganfall (Behandlung / Prophylaxe)
  • Epilepsie / Synkopen
  • Multiple Sklerose (Abklärung / Therapie)
  • Parkinsonsche Erkrankung und andere Bewegungstörungen
  • Demenzabklärung
  • Kopfschmerzsyndrome
  • Meningitis / Encephalitis
  • Polyneuropathie / Periphere Nervenschädigungen
  • Muskelerkrankungen
  • Hirnleistungsstörungen
  • Schwindel und
  • Bandscheibenerkrankungen

 

 

Die Klinik für Neurologie verfügt über 31 Betten. Es werden jährlich ca. 1250 Patienten stationär und ca. 500 Patienten ambulant versorgt.

 

Die Stroke unit wird mit 6 Betten auf der Station 1a der Neurologischen Klinik betrieben. Der Schwerpunkt ist die Untersuchung und Behandlung von Schlaganfällen. Dort besteht die Möglichkeit von Lysebehandlungen und der Versorgung besonders schwerer Schlaganfälle im Akutstadium, aber auch anderer intensivpflichtiger neurologischer Krankheitsbilder. Nach der Stabilisierung des Zustandes wird die Therapie auf Station 1 fortgesetzt. Im März 2010 erhielt die Stroke Unit die Zertifizierung vom TÜV Rheinland LGA. Im Mai 2016 wurde die Re-Zertifizierung erfolgreich bestanden. Mit dem Zertifikat werden Schlaganfall-Stationen ausgezeichnet, die nach definierten Qualitätsrichtlinien arbeiten. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Rehabilitationskliniken, die in der Nachsorge von Schlaganfallpatienten erfahren sind, wird für die betroffenen Patienten eine lückenlose Versorgungskette eingerichtet. Im Funktionsbereich für klinische Neurophysiologie erfolgen die etablierten neurophysiologischen Untersuchungen. Die neuroradiologische Diagnostik Kernspintomographie = Magnetresonanztomographie und Computertomographie, einschließlich der MRT- und CT-Angiographie erfolgt durch die im Krankenhaus ansässige Radiologische Gemeinschaftspraxis Dr.med. Kaulen, Dr.med. Weise und Dr. med. Nöbel (Tel.: 03731-772371).

In speziellen therapeutischen Verfahren werden Physiotherapie/physikalische Therapie, Ergotherapie und Logopädie angeboten.

 

 

Studenten/innen können eine Famulatur und medizinisch-technische Assistenten/innen ihr neurophysiologisches Praktikum absolvieren.

© 2018 - Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH   |   Datenschutzerklärung   |   Sitemap   |   Impressum   |   Seite drucken