Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH
Header Kreiskrankenhaus Freiberg Kreiskrankenhaus Freiberg
Impressum   |   Sitemap   |   Schriftgröße   A   A   A       Suchen
Bereich Frauenheilkunde

Behandelt werden folgende Erkrankungen:

 

  • Störungen in der Schwangerschaft (Eileiterschwangerschaft, Fehlgeburt, Blutung)
  • Menstruationsstörungen
  • Schmerzen im Unterbauch (z.B. Endometriose oder Verwachsung)
  • Entzündungen
  • Gutartige Geschwülste der weiblichen Unterleibsorgane und der Brust (z.B. Myome, Zysten)
  • Bösartige Tumoren der weiblichen Unterleibsorgane und der Brust (Karzinome und Sarkome)
  • Senkungszustände von Scheide und Gebärmutter ("Vorfall")
  • Harninkontinenz
  • Stuhlinkontinenz (als Folge einer Senkung)

 

 

Diese Operationen werden durchgeführt:

 

  • Abrasio = Ausschabung
  • Konisation = Eingriff am Gebärmuttermund
  • Hysteroskopie = Gebärmutterspiegelung
  • Pelviskopie = Bauchspiegelung
  • Uterusexstirpation = Gebärmutterentfernung:
    a) von der Scheide aus (d. h. ohne Bauchschnitt) auch in Kombination mit einer Bauchspiegelung
    b) mit Bauchschnitt
  • Adnexektomie = Entfernung von Eierstöcken/Eileitern
  • Operationen bei Inkontinenz (von der Scheide oder vom Bauchschnitt; Einlage von Bändern und Netzen)
  • Stanzbiopsie bei Brustkrebs
  • Operationen bei Mammakarzinom (Brustkrebs)
  • Untersuchung der Wächterlymphknoten (Sentinel) mittels Schnellschnitt

 

 

In der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe werden pro Jahr ca. 1100 Operationen durchgeführt. Speziell in der Behandlung des Mammakarzinoms bestehen jahrzehntelange Erfahrungen.

In mehr als zwei Dritteln der Fälle von bösartigen Tumorerkrankungen kann heute die Brust erhalten werden, eine komplette Entfernung ist nur selten notwendig.

Auf Überweisung Ihres Frauenarztes kann kurzfristig eine Vorstellung in der Sprechstunde der Chefärztin erfolgen.

 

© 2018 - Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH   |   Datenschutzerklärung   |   Sitemap   |   Impressum   |   Seite drucken